Gemeinsam gegen „Multiresistente Erreger“ in Schleswig-Holstein

Arbeitsgruppe im MRE-Netzwerk Dithmarschen

Unsere Arbeitsgruppe wird je nach Thema mit verschiedenen Mitgliedern gebildet. Hier werden Richtlinien und gesetzliche Vorgaben in eine praxisgerechte Form überführt.

Standard-Hygiene
Im Gesundheitswesen sind je nach Erreger und Art der Einrichtung unterschiedliche Maßnahmen der Hygiene notwendig. Die Arbeitsgruppe fasst geltende Empfehlungen und Richtlinien zusammen um die "Standard-Hygiene" bei den verschiedenen Erregergruppen darzustellen. Auch können gegensätzliche oder fehlende Richtlinien so erkannt und im Netzwerk thematisiert werden.
Bisher wurden für verschiedene resistente Erregergruppen (MRSA, CDAD, 3/4MRGN, VRE) Hinweise erarbeitet.
Diese sind in Arbeitstafeln, als Hilfe für die tägliche Arbeit, für das Pflegepersonal sowie die Hauswirtschaft/Reinigung eingeflossen.

Information
Immer wieder wird von Angehörigen eines/-r Patientin/-en mit einem MRE (MRSA, CDAD,VRE, 3+4 MRGN) oder dem Norovirus der Wunsch nach einer kurzen, schriftlichen Information zum Thema nachgefragt. Daher hat diese Arbeitsgruppe mehrere solcher Broschüren entworfen. Es sind Übersetzungen in Plattdeutsch und anderen Sprachen erfolgt.

Kommunikation
Sobald ein Patient zwischen verschiedenen Einrichtungen verlegt wird, ist eine Zeitverzögerung in der Kommunikation über die Besiedlung mit MRE zu vermeiden. Dazu wurde in dieser Arbeitsgruppe ein übersichtlicher Übergabebogen zum Thema MRE entworfen.
Der Bogen ist in der täglichen Praxis im Gebrauch.